Skip to main content

James Harden Schuhe

James Harden schuhe

James Harden

James „The Beard“ Harden trägt die Schuhe von Adidas

James Harden hat sich seit seinem Wechsel zu den Houston Rockets im Jahr 2012 zu einem der Top-Spieler im Profi-Basketball entwickelt. Sein markanter Bart hat ihm den Spitznamen „The Beard“ beschert und macht ihn in der Basketballszene unverwechselbar. Durch sein einzigartiges Spiel ist er zu einem beständigen MVP-Kandidaten geworden.

Der Adidas Schuh Harden Vol. 4

Am 12. Oktober 2019 erschien die mit Spannung erwartete vierte Version der James Harden Schuhe. Dieser Schuh ist eine bemerkenswerte Verbesserung gegenüber den ersten drei James Harden Schuhen. Er bietet eine erstklassige Knöchelunterstützung. Seine besonders griffige Sohle ermöglicht optimale Traktion und damit die beste Unterstützung für deine schnellen Bewegungen.

Lightstrike, das neuartige, ultraleichte Dämpfungsmaterial der Zwischensohle bietet dir ein superbequemes Tragegefühl. Zudem macht es den Vol. 4 zum leichtesten der James Harden Schuhe. Das Obermaterial aus Textil ist mit einem stabilisierenden Element im Bereich des Mittelfußes ausgestattet und sorgt so für einen festen Sitz, der typisch für alle James Harden Schuhe ist.

Schuh-Deal mit Adidas

Im Jahr 2015 hat Adidas den Superstar unter Vertrag genommen. Im Raum steht eine Gesamtsumme von 200 Millionen Dollar für den Megadeal. Harden bindet sich dafür 13 Jahre an die Marke mit den drei Streifen. Adidas fordert damit den Konkurrenten Nike heraus und versucht, in dem wichtigen Markt der USA weiter an Boden zu gewinnen.

Steckbrief James Edward Harden jr.

  • Geburtstag: 26. August 1989 in Los Angeles, Kalifornien, USA
  • Spitzname: The Beard
  • Größe: 196 cm
  • Gewicht: 100 kg
  • Position: Point Guard
  • College: Arizona State University
  • NBA Draft 2009, 3. Pick, Oklahoma City Thunder
  • Verein: Houston Rockets

Karriere von James „The Beard“ Harden

James Edward Harden Jr. wurde am 26. 08.1989 in Los Angeles, Kalifornien, geboren. Er wuchs ohne Vater mit zwei Geschwistern in Compton, einem für seine hohe Kriminalitätsrate berüchtigten Vorort von Los Angeles auf.

Als er mit dem Basketball an der Artesia High School im nahe gelegenen Lakewood begann war Harden noch durch eine Asthmaerkrankung geschwächt . Er beeindruckte seine Trainer jedoch sofort durch sein Spielverständnis. Später führte er Artesia dann zu mehreren aufeinanderfolgenden Staatsmeisterschaften.
Harden wechselte an die Arizona State University. Sein Team, die Sun Devils, verbesserten sich während der ersten Saison von Harden auf 21 Siege. In seinem zweiten College Jahr wurde er bereits für das All-American-Team benannt. Er beendete seine College-Karriere mit durchschnittlich 19,0 Punkten pro Spiel auf dem dritten Platz aller Zeiten im Rekordbuch der Arizona State University.

Harden wurde von den Oklahoma City Thunder mit der Nummer 3 im NBA-Entwurf 2009 ausgewählt und startete dort seine Profikarriere. Bereits in der Saison 2011/2012 war er fester Bestandteil des Profi-Teams, zu dem auch die Superstars Kevin Durant und Russel Westbrook gehörten. Er wurde in dieser Saison als bester sechster Mann ausgezeichnet. Sein Team schaffte es bis zu den NBA-Finals, musste dort aber gegen LeBron James und die Miami Heat eine schwere Niederlage in fünf Spielen hinnehmen.
Harden war Mitglied der US-Olympiamannschaft, die die Goldmedaille bei den Olympischen Spielen 2012 in London gewann.

Ende Oktober 2012, kurz vor Beginn der NBA-Saison, erschütterten die Thunder die Liga mit der Ankündigung, Harden zu den Houston Rockets zu transferieren. Berichten konnten sich beide Seiten nicht auf einen neuen Vertrag einigen. Harden hat sich bei den Houston Rockets zu einem der Top-Spieler der NBA entwickelt. Bereits in der Saison 2012/2013 wurde er zu seinem ersten von insgesamt sechs All-Star-Games eingeladen. 2015 und 2017 war er Zweiter bei der Wahl zum wertvollsten Spieler, bevor er 2018 schließlich die Trophäe gewann.