Skip to main content

Wie müssen Basketballschuhe sitzen? 5 Tipps

Basketball ist eine Ballsportart, bei der zwei Mannschaften versuchen den Spielball in ein Netz, das auf einer Höhe von 3,05 Meter hängt, einzuwerfen. Es gibt fünf Feldspieler und keinen Torwart. In Deutschland ist der aus den USA stammende Ballsport inzwischen auch sehr beliebt. Wie für andere Ballsportarten auch, gibt es auch für Basketball spezielle Basketballschuhe, die bestimmte Eigenschaften haben, die dafür sorgen, dass der Spieler auf dem Platz Halt und Grip hat. Wichtig ist dabei, dass Basketballschuhe richtig sitzen müssen, um Verletzungen und Blasen vorzubeugen. 

Basketballschuhe müssen richtig sitzen

Wie müssen Basketballschuhe sitzen?

Basketballschuhe sollten – um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen – den Zehen genügend Freiheit bieten und dürfen nicht zu eng sitzen. Dies ist letztlich von der Größe und der Form abhängig, aber auch eine Frage des Materials. Leder ist wenig nachgiebig, während Schuhe aus Synthetik bzw. Kunstleder und Mesh – am besten in Kombination – viel Tragekomfort bieten.

Gut sitzen muss der Basketballschuh vor allem am Knöchel, da somit der Bewegungsablauf bei dieser Sportart garantiert und Verletzungen verhindert werden. Zuviel Spiel dürfen die Zehen auch nicht haben. Der Basketballschuh darf nicht zu eng, nicht zu weit und vom Material her nicht zu hart sein.

Wenn Vorne zu viel Platz ist, rutschen die Füße hin und her und es kann zu Blasen kommen. Trotzdem sollte eine gewisse Bewegungsfreiheit am Fuß für den Basketballspieler bzw. die Basketballspielerin gewährleistet sein.

Welche Modelle für welche Position gibt es?

Basketballschuhe gibt es in verschiedenen Varianten. Beim Kauf kann hier zwischen verschiedenen Kriterien ausgewählt werden und nach dem Geschlecht und Herstellermarke. Zu den weiteren Kriterien gehören die Spielposition innerhalb der fünfköpfigen Mannschaft, die der Träger von Basketballschuhen hat. Es gibt für die unterschiedlichen Positionen unterschiedliche Modelle. Die Positionen sind:

  • Point Guard
  • Shooting Guard
  • Small Forward
  • Power Forward
  • Center

Weitere Kriterien für den richtigen Sitz

Weitere Kaufkriterien bei Basketballschuhen hängen indes von den persönlichen Vorlieben bzw. Notwendigkeiten aufgrund von Verletzungen und natürlich von der Anatomie der Füße ab. Hierzu gehören der Sitz, die Schuhbreite und die Schuhhöhe, die Dämpfung, Atmungsaktivität, Art des Verschlusses und auch die Optik.

Bei den Basketballschuhen unterscheidet man in Bezug auf die Schuhhöhe drei Typen:

  • Low-Cut
  • Mid-Cut
  • High-Cut

Low-Cut

Low-Cut Modelle sind so hoch wie normale Turnschuhe, schützen daher den Knöchel nur sehr eingeschränkt. Diese Art von Basketballschuhe verfügen über zwar größtmögliche Bewegungsfreiheit , haben aber keine zusätzliche Stabilität oder ergänzenden Schutz. Sie sitzen ehr locker am Knöchel und sind besonders für schnelle und wendige Spieler geeignet.

Mid-Cut

Mid-Cut Modelle gehen etwas über den Knöchel. Der Schaft von einem solchen Sportschuh umschließt den Fußknöchel vollständig und gewährleistet einen stabilen Stand, gewährleistet aber eine große Bewegungsfreiheit. Die High-Cut Modelle reichen deutlich über den Knöchel und hat einen hohen Schaft.

Outdoor Schuhe

Basketball ist zwar ein Hallensport, kann aber auch draußen gespielt werden. Aus diesem Grund gibt es auch Basketballschuhe für den Outdoor-Bereich. Wie Basketballschuhe sitzen müssen ist allerdings bei beiden Varianten gleich. Diese Sportschuhe zeichnen sich im Vergleich zu den reinen Hallenmodellen durch verschiedene weitere Features aus. Hierzu gehört eine robuste Sohle, die auch den Belastungen von Asphaltböden und unterschiedlichen Witterungseinflüssen wie Regen und UV-Strahlung standhalten. Die reinen Hallen-Basketballschuhe sind aus weicheren Materialien. Das trifft auch auf die Sohle zu, die auf die Hallenbodeneigenschaften abgestimmt ist. Alle diese Faktoren tragen letztlich auch zu einem guten Sitz der Basketballschuhe bei, was sehr wichtig ist, da der Hallenboden sehr rutschig ist und die Gefahr von Stolpern und Stürzen bei diesem Ballsport sehr hoch ist.

Welcher Schuh für welche Position?

An die Basketballmannschaft werden je nach Position des Spielers auf dem Basketballfeld ebenfalls besonderen Ansprüche gestellt. Entsprechend gibt es für alle drei Hauptpositionen – Aufbauspieler, Flügelspieler und den Center, die vor allem im Profisport auch von Spielern mit bestimmten Körpertypen besetzt sind, unterschiedlichen Ansprüche an einen Basketballschuh.

Point Guard

Der Aufbauspieler, auch Point Guard genannt, muss sehr schnell und beweglich sein. Die Basketballschuhe, die für diese Position geeignet sind, sollten leicht sein, flach und tief geschnitten von der Form her.

Forward

Der Flügelspieler, der Forward, sollte sich für Basketballschuhe entscheiden, die eine hohe Trittfestigkeit haben und eine starke Dämpfung.

Center

Geeignete Basketballschuhe für den Center, der letztlich – jedenfalls bei den Profis –
der größte und schwerste Spieler im Team ist und unter dem Korb, also in der Zone seine Hauptaufgabe erfüllt in Bezug auf die Verteidigung, benötigt einen Basketballschuh, der eine gute Dämpfung hat und der das Sprunggelenk schützt. Beim Center – aber natürlich auch bei allen anderen Spielern – spielt der Schutz vor Verletzungen, den ein Basketballschuh bieten kann, eine sehr große Rolle.

Auf die Größe kommt es an

Damit ein Basketballschuh optimal sitzt, spielt natürlich auch eine Rolle, dass der Schuh in der richtigen Größe gekauft wird. Am besten man kauft seine Schuhe im Laden vor Ort. Dort kann man die Schuhe direkt anprobieren und spürt direkt, ob es Druckstellen gibt und ob die Schuhe richtig sitzen. Online Basketballschuhe zu bestellen ist zwar kein Problem. Allerdings sollte ein Modell in möglichst mehreren Größen bestellt werden, wenn alle anderen Faktoren stimmig sind, wie die Optik und die Auswahl des Schuhes nach der gespielten Position – Center, Point Guard, Forward. Zu beachten ist – wie bei Sportschuhen üblich – dass diese womöglich eine Nummer größer gekauft werden sollten. Zwischen den Zehen sollten speziell bei Basketballschuhen 5 bis 8 Millimeter Zwischenraum vorhanden sein. Die Schuhbreite sollte daher mit Bedacht gewählt werden bei dieser Art von Sportschuh. Die Größe ist entscheidend, dass ein Basketballschuh tatsächlich als passend und bequem bezeichnet werden kann.

Optimale Dämpfung muss sein

Da Basketball ein Sport ist, der ein dynamisches Spiel erfordert und Sprints und vor allem abrupte Stopps erfordert sowie hohe Sprünge, müssen die Sportschuhe, die für diesen Ballsport zum Einsatz kommen, über eine gute bzw. sehr gute Dämpfung verfügen. Ansonsten ist die Verletzungsgefahr sehr hoch. Gefährdet sind vor allem die Sprunggelenke. Die hohe Dämpfung von Basketballschuhen reduziert die Belastung auf den Körper.

Welche Vorteile und Nachteile bieten das Material?

Basketballschuhe gibt es aus verschiedenen Materialien. Im Idealfall besteht ein solcher Sportschuh aus einem atmungsaktiven Obermaterial. Das heißt aus einem synthetischen Material, das Luft an den Fuß lässt und der Schweiß im Idealfall gut nach außen hin abgeleitet wird. Atmungsaktive Materialien helfen dabei, dass unangenehme Gerüche vermieden bzw. reduziert werden. Dies reduziert auch die Bildung von Bakterien. Die gängigen Obermaterialien bei Basketballschuhen sind

  • Leder
  • Synthetik
  • Mesh

Leder bzw. Kunstleder bietet bei Basketballschuhe eine Reihe von Vorteilen:

  • schöne Optik
  • Haltbarkeit
  • Sicherheit
  • Komfort und Bequemlichkeit

Synthetik bzw. Kunstleder hat folgende Vorteile:

  • strapazierfähig und abwaschbar
  • widerstandsfähig und robust
  • wasserabweisend
  • atmungsaktiv

Mesh hat folgende Vorteile:

  • atmungsaktiv
  • sehr leicht
  • schnell trocknend
  • feuchtigkeitsregulierend
  • temperaturregulierend
  • pflegeleicht

Der ideale Basketballschuh besteht aus einem Mix aus allen drei Materialien und deren hervorragenden Eigenschaften. Basketballschuhe mit Mesh zeichnen sich dadurch aus, dass sie über einen hohen Tragekomfort verfügen und den Schweiß optimal abtransportieren, sind zudem atmungsaktiv und beugen Schweißfüßen vor.

Verschluss

Zur Bequemlichkeit von einem Basketballschuh gehört auch wie der Schuh verschlossen wird. Es gibt hier die Varianten mit Klettverschluss, wobei die Schnürsenkel eher die klassische Methode ist. Auch Modelle mit Reißverschlüssen gibt es. Schnürsenkel bieten grundsätzlich den besten Halt und man kann den Sitz individuell anpassen.

Unter den vielen Modellen ist es natürlich schwer den optimalen Basketballschuh zu finden. Allerding kann helfen, dass der Schuh grundsätzlich bequem sein und passen sollte. Es kommt auf die Features an und nicht auf die Optik, vor allem darauf dass die Zehen genügend Spiel haben im Fußbereich und die Knöchel geschützt sind.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *